Leben ist Stille. Leben wird aus Stille geboren.
Der Urgrund aus dem du kommst, ist Stille.
Deswegen ist sie dir auch so vertraut.
Stille ist dein Zuhause.

Stille ist immerdar. Sie kann nicht mehr und nicht weniger werden.
Sie ist unveränderbar.
Jenseits von Raum und Zeit.

Stille ist deine wahre Natur.
Du bist Stille.
Du, jenseits deiner Person.
Du, reines Bewusstsein.
Stille ist dein Zugang zu dir selbst.

Sie ist nicht, was du über sie denkst.
Stille bedeutet nicht, keine Geräusche oder Ablenkungen.
Stille bedeutet nicht, keine Aktivität oder Abgeschiedenheit.

Stille ist ein göttliches Prinzip.
Eine Qualität des Göttlichen.
Stille verbindet dich mit dem Göttlichen.

Atme Stille.
Sinke in die Stille.
Liebe die Stille.
Verkörpere die Stille.
Sei die Stille.

Stille ist die Erlaubnis deine Geschichte, deine Urteile, abzulegen.
Stille stellt keine Bedingungen.
Stille ist Liebe, da sie alles annimmt, wie es ist.
Stille ist bedingungslos.
Stille ist Erlösung.

Stille transformiert dein Selbstbild.
Sie tut es sanft, sodass du ohne Angst loslassen kannst.
Dich fallen lassen kannst.
Stille hält dich, umhüllt dich.
Stille hat keine Eigenschaften und ist doch nicht leer.
Ihr Sein liegt jenseits deiner Worte.

Stille ist die liebliche Schwester der Leere.
Sie empfängt dich mit offenen Armen und hält dich,
bis du bereit bist, auch diesen Halt loszulassen.

DANKE

Dyaden Meditation mit Intuitivem Schreiben

Einladung, mehr über Intuitives Schreiben zu erfahren.