Spiel 3: Sind es die Sinne?

Die Spiele des Erwachens stammen von Regina Dawn Akers. Die Empfehlung ist, jedes Spiel eine ganze Woche lang zu spielen, bevor du zum nächsten Spiel übergehst. Spiele die Spiele in der angegebenen Reihenfolge.

Anleitung für Spiel 3

Spiel das Spiel für eine Woche mehrmals am Tag. Nimm dir etwa 10 Minuten Zeit und gehe erst zum nächsten Schritt über, wenn du du dich gut mit der jeweiligen Wahrnehmung verbunden fühlst.

Schritt 1
Werde dir allem gewahr, dessen du dir gewahr bist. Das beinhaltet, dass du dir gewahr bist über Sichtbares, Geräusche, Empfindungen. Es gibt auch Gerüche und Geschmäcker. Öffne deine Wahrnehmung statt auf etwas Bestimmtes zu achten. Öffne dich und sei dir allem gleichzeitig gewahr. Nimm wahr, dass du dir gleichzeitig Sichtbarem, Geräuschen, Empfindungen gewahr sein kannst. Sei so offen und gewahr wie du kannst.

Schritt 2
Jetzt schließe deine Augen. Vielleicht kannst du noch was Sehen, es wird eine andere Art des Sehens sein, wenn deine Augen geschlossen sind. Eher eine Mischung aus Licht und Schatten. Aber die Eindrücke, die du mit offenen Augen gesehen hast, sind weg. Nimm wahr, dass du immer noch gewahr bist. Nimm alles wahr, dessen du dir mit geschlossenen Augen gewahr bist.

Schritt 3
Lass deine Augen geschlossen und und stöpsele deine Ohren zu. Nimm so viel Geräusch weg wie möglich. Nimm wahr, dass dein Sehen weg ist, die meisten Geräusche weg sind, aber nimm wahr, dass Gewahrsein immer noch da ist. Ohne Sehen und Hören kann Gewahrsein mehr in den Vordergrund treten, weil du nicht vom Sehen und Hören abgelenkt bist. Auch wenn du vielleicht noch ein bisschen was siehst und hörst, was du tatsächlich wahrnehmen möchtest, ist, dass auch ohne Sehen und Hören immer noch Gewahrsein da ist.

Schritt 4
Lass die Augen geschlossen, lass die Ohren zugestöpselt und stelle dir vor, dass alle Empfindungen weggenommen wären. Nimm wahr, dass Gewahrsein immer noch da ist. Richte dich auf Gewahrsein aus.

Schritt 5
Dann öffne die Augen und die Ohren. Erkenne, dass du dir mit geöffneten Augen der äußeren Wahrnehmungen gewahr bist. Gewahrsein hängt nicht von den Sinnen ab. Gewahrsein ist sich dessen gewahr, was die Sinne auffassen. Aber wenn die Sinne nichts aufgreifen, dann ist sich Gewahrsein der Abwesenheit der Dinge gewahr.

Hintergrund-Info

Manche Menschen verwechseln Sehen mit Gewahrsein. Wenn sie gebeten werden, wahrzunehmen, dass alles innerhalb von Gewahrsein ist, dann nehmen sie alles wahr, was in ihrem Sichtfeld liegt. Daher ist dieses Spiel dafür gedacht, den Unterschied zwischen Gewahrsein und dem, was wir durch unsere Sinne erfahren, klar zu erkennen.